Der Verein

Die Entstehungsgeschichte des RCC

Der erste Reinsdorfer Karneval wurde 1959 durch Herbert Kahlenberg ins Leben gerufen. Das erste Prinzenpaar waren Günther Richter und Jutta Buder. Das erste kleine Prinzenpaar, Lutz Schneider und Gabi Kappert, hatte 1965 seinen Auftritt.

Über die Jahre gab es immer wieder Reinsdorfer, die für den Erhalt und die Verbesserung des Vereins eintraten. So hatte zum Beispiel Herbert Kahlenberg zu Zeiten der Kohleknappheit viele Betriebe mit der Eidechse angefahren, um Kohle zu besorgen; die Reinsdorfer Feuerwehr besorgte Feuerholz. Christa Schildhauer und Ingrid Altekrüger nähten über Jahre kostenlos die Kostüme. Manfred Altekrüger baute eine Bonbonkanone zum Kinderkarneval. Gustav Meisch, Wolfgang Singhoff und Herbert Schildhauer bauten das hohe Podest für die Obstweinschenke. Hans Losso hat den Reinsdorfer Karnevalsschlager komponiert.

So ging es nach der "Wende" weiter:

Peter Gruber, der zu Zeiten der Wende Präsident des RCC war, ließ sich nicht durch den Einbruch beirren. Er hielt mit sechs Ministern dem Verein treu die Stange. So konnte schon nach einem sehr wenig besuchten Auftakt 1989 in der "Hohen Mühle" ein relativ gut besuchter Hauptkarneval im Saal des ACA stattfinden.

Heute ist der Verein unter Leitung von Jürgen Winterstein zu einem Höhepunkt des kulturellen Lebens in Reinsdorf geworden. Es ist dem Engagement der vielen Mitglieder, unseren zahlreichen Sponsoren und nicht zuletzt einem treuen Publikum zu verdanken!

Drucken E-Mail

Gesamter RCC Verein im Februar 2017